Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/luloivly

Gratis bloggen bei
myblog.de





"Hilfe" schreiend wende ich mich an das, was mir geblieben ist. Doch der Schrei prallt ab, an der grauen Trauerwand, Die sich mein Leben nennt. Schreie, weine, kämpfe, kratze, beiße und verletzte, Um dem Käfig zu entkommen, Doch er hält mich weiterhin gefangen. Langsam öffnet sich die Wunde, Blut strömt langsam, immer schneller, meinen Arm hinunter. Mir bleibt nichts weiter als zu akzeptieren, das dies alles war, was noch kommt. Vorbei ist alles, Vorbei bin ich. Doch da ist kein weißes Licht. Wache auf, bin noch gefangen, Öffne die Augen und starre, Der grauen Mauer entgegen, die sich mein Leben nennt.
29.12.14 01:17


Werbung


Abschied eines Freundes

Mondnacht, Schwarze Andacht, Salz'ge Tränen, Schwarze Striemen. Dein toter Körper unter mir. Schlafe mein Freund, Ruhe in Frieden. Möge dein so junges Gesicht lachend über uns fliegen. Mögest du wachen über Leben und Tod. Bald mein Freund, Bist du nicht allein. Bald mein Freund, Werde ich bei dir sein. Bald mein Freund, Wird Schmerz geschehen sein, Bald mein Freund, Bin auch ich nicht mehr allein. Bald mein Freund, Fliege ich hoch zu dir, Ins Paradies, Und wache mit dir, Über unsere Lieben hier.
29.12.14 01:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung